fbpx

Bigos – polnischer Sauerkrauteintopf

Martyna
Bigos polnisches Nationalgericht

Bigos ist eines der Gerichte, die ich mit meiner Heimat Polen verbinde. Es gibt viele Spezialitäten der polnischen Küche, die ich empfehlen kann (folgen demnächst!), aber Bigos (Sauerkraut-Eintopf) ist mein polnischer Küchenschlacht-Sieger und das polnische Gericht Nummer 1!

Polnische Küche

Die polnische Küche ist eher deftig, bodenständig und ohne viel Schnickschnack. Auf den Tisch kommen v.a. Suppen wie meine bevorzugten Żurek (saure Ostersuppe), Barszcz (Rote Rüben Suppe), Ogórkowa (Gurkensuppe), Grochowa (Bohnensuppe), Krupnik (Graupensuppe) oder Pomidorowa (Tomatensuppe). Ansonsten wird viel Fleisch, Pierogi (Teigtaschen) und viele Eintöpfe gegessen. Als Nachspeise bekommt man dann noch einen leckeren selbstgemachten Kuchen. Kein Land um eine Diät zu machen.

Leckeres aus Sauerkraut

Zum ersten Mal wurde Bigos im 15. Jahrhundert erwähnt, auch wenn das Gericht wahrscheinlich deutlich älter ist. Der Name Bigos könnte sowohl aus dem Deutschen “Beiguss” (“beigießen”) als auch vom Lateinischem “Bigustus” (“zwei Geschmäcker” – süß und sauer) stammen.

Bigos polnischer Sauerkrauteintopf
Einfach gut: Bigos mit Brot

Es wird in Polen das ganze Jahr gegessen. Allerdings unterscheiden sich die Bigos-Variationen je nach Jahreszeit. Während im Frühling / Sommer eher ein Krauteintopf aus dem frischen Kraut (bigos z młodej kapusty) gereicht wird, sind in kälteren Monaten die Sauerkraut-Gerichte üblicher. Eine Besonderheit von Bigos ist, dass es nach ein paar Tagen sogar noch besser schmeckt. Je öfter man den Eintopf aufwärmt, desto leckerer ist das Gericht. Daher kann man auch locker die Reste einfrieren oder in Gläser einmachen und wenn wieder Lust da ist, entweder als Eintopf mit Brot oder als Beilage zu Kartoffel und Fleisch (etwa Schabowy – polnisches Wiener Schnitzel) genießen.

Bigos schmeckt nie gleich

In jedem polnischen Haus findet man ein eigenes Bigos-Rezept. Oft ist das auch ein Fachgebiet der Männer. Sie haben eigene Tricks – was für Fleisch sie reingeben, welche Geheimzutaten, usw. Jeder macht den Krauteintopf ein bisschen anders. Und so schmeckt es nie gleich! Ich liebe es wenn ich bei Freunden und Familie eine Kostprobe bekomme und rausschmecken soll was denn der Koch/Köchin genau reingeben hat. Es macht Spass und es schmeckt immer sehr gut.

Klassiker auch für das polnischen Weihnachten

In meiner Familie gehört Bigos zu den 12 traditionellen Weihnachtsspeisen. Neben Pierogi (Teigtaschen), Uszka (polnische Ravioli serviert mit Barszcz – Rote Rüben Suppe?), Karpfen, Sernik (traditioneller Käsekuchen ❤️) gehört das Sauerkraut-Gericht zu unseren weihnachtlichen Lieblingsspeisen. Die Vorbereitungen in der Küche in Polen starten traditionell schon Wochen vor Weihnachten. Und es lässt sich ganz einfach im Voraus kochen.

Gerade nach Weihnachten ist Bigos auch eine hervorragende Idee zur Resteverwertung. Man kann alle übergebliebene Wurstresten verwenden oder den Weihnachtsbraten einer weiteren Verwendung zuführen.

Ein einfaches Rezept für Bigos

Als ich im November in Polen zu Besuch war, habe ich gleich Gemüse und Obst aus der Region eingekauft. Der Bauer macht auch selber saure Gurken und Sauerkraut. Das Kraut schmeckt herrlich. Als ich dann mit meiner Beute wieder in Berlin war, habe ich die erste Weihnachtsspeise aus diesem leckeren Sauerkraut vorbereitet.

Regionale Produkte aus Polen
Regionale Produkte aus Polen
0 0 vote
Article Rating

Das könnte dir auch gefallen

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x