fbpx

Kürbispüree

Martyna
Kürbispüree

Warum nicht mal Kürbispüree statt Kartoffelpüree?
Kürbis-Saison ist voll im Gange. Kürbis sieht nicht nur schön aus, er schmeckt auch fantastisch. Nachdem Kürbis mein Lieblingsgemüse im Herbst ist, bereite ich aktuell fast jede Woche eine Kürbisspeise vor. Cremesuppe, Curry mit Kürbis, Gemüselasagne oder gefüllter Kürbis kommen jetzt auf den Tisch. Neulich habe ich Kürbis auch als Beilage ausprobiert und es hat wunderbar geschmeckt. Es war ein cremiges Krübispüree. Ich werde es sicher wiederholen 🧡

Kürbis schälen

Kürbis schälen

Anbei das einfache Rezept für ein tolles Kürbispüree, das ich mit zarten Hirschmedaillons serviert habe. Das einzige mühsame ist den Kürbis zu schälen 🙂

Kürbispürree
Das Rezept bewerten
2 Bewertung

Kategorie: Beilage

Cuisine: saisonal

4

Kürbispüree

Kürbispüree

Zutaten

  • 1,2 kg Kürbis (Hokkaido)
  • 2 EL Butter
  • 100 g Sahne
  • 100 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitung

  1. Kürbis zuerst halbieren, dann entkernen (die Kerne kann man nachher rösten), schälen mit Gemüseschäler und würfeln.
  2. In einem Topf Butter erhitzen und Kürbis ca. 3 Minuten dünsten. Sahne und Milch dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  3. Deckel auflegen und den Kürbis ca. 8-10 Min. garen. Nachher den Kürbis fein zerstampfen.
  4. Kürbispüree zerstampfen
  5. Warm als Beilage servieren.

Hinweis:

Kürbiskernöl passt sehr gut dazu. Mangochutney hat eine schöne Säure dazu gebracht.

https://www.martynaschmeckt.com/kuerbispueree/

 

Das könnte dir auch gefallen

Komentarz

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei